đź—˛ Rock Your Email đź—˛

An der Oberfläche ist es ruhig. Aber unter der Motorhaube tut sich viel! 🗲🗲🗲 Das erste Angebot von RYE ist in Arbeit. Es richtet sich an alle erfahrenen Entrepreneure, die Ihr E-Mail Marketing auf das nächste Level bringen möchten.

RYE 012 - Mehr Marmelade macht mehr MĂĽhe [solo]

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Hand aufs Herz: wie viele Gedanken machst du dir hinsichtlich der "Call-to-Actions" (CTA) in deinen Emails - also jenen Links oder Buttons, die deine Empfänger zum Klicken und Weiterlesen oder Kaufen animieren? Zu welchem Action-Typen zählst du dich:

  • Typ1: bei dir sprudeln die Calls to Action? Deine Emails sind voll davon und bist dir sicher, dass deine Empfänger immer genug klickbare Links finden? Daran wird es nie scheitern!

  • Typ 2: du möchtest niemandem auf den Keks gehen und baust dewegen nur wenige Links oder Buttons ein? Aber du fragst dich ob du es untertreibst und deinen Empfängern nicht genug bietest?

  • Typ 3: mal so, mal so, du baust CTAs ein, wie es gerade passt.

Selten ist Email Marketing schwarz-weiĂź, die eine Antwort richtig, die andere falsch. Aber hier lege ich mich fest:

  • Du bist Typ 1? Dann hör dir diesen Podcast an um zu verstehen, dass und warum du deine Empfänger mit deiner Taktik eher ĂĽberforderst als dass du ihnen hilfst.

  • Du bist Typ 2? Hör dir den Podcast an um den wissenschaftlichen Beleg zu hören, dass und warum weniger mehr ist und du dir weniger Sorgen machen musst.

  • Du bist Typ 3? Deine Testläufe kannst du beenden. Diese Episode legt dir nahe weniger oder nur einen CTA einzusetzen - hör im Podcast warum.

Ganz gleich welche Strategie Du fährst: all das lässt sich mit Marmelade erklären!

Wie das? Drück "Play" und du erfährst es.


SchlĂĽsselgedanken dieser Episode

  • Hilf deinen Empfängern indem du in deinen Emails nur wenige oder nur einen Call-to-Action-Link anbietest

  • "Nicht zu Ende Gedachtes beansprucht viele Wörter" (Zitat Axel Haitzer) - auf deine Emails ĂĽbertragen: vermeide in deine Emails zu viele Call-to-Actions

  • weniger ist mehr, das lässt sich sogar wissenschaftlich - mit dem Marmeladenexperiment - nachweisen


Verlinkungen dieser Episode


Die Musik wurde freundlicherweise von meinem werten Schwager Christian Eickelpasch komponiert und produziert. Titel: "Devil Seat". Herzlichen Dank, Christian!


Produziert in den MeetNWork-Studios Frankfurt am Main.


Hinweise zum Datenschutz und Statistiken: http://www.rockyouremail.com/pages/impressum


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.